2020: Die Letzten ihrer Art... und die Anderen

 

„... rund 500 Tierporträts unter dem Titel ,Die Letzten ihrer Art … und die Anderen‘ sind es bisher, 1001 Tierporträts hat Jana Osterhus versprochen. Die Arbeiten haben Humor, Nähe, Verspieltheit - und in mir erschaffen sie eine große Nähe zu diesen Wesen, von denen manche aus einer anderen Welt zu kommen scheinen. Diesen Werken gelingt etwas, was zahllose Auseinandersetzungen mit ihren Appellen an mein Pflichtbewusstsein nur unzulänglich schaffen: Sie rühren mein Herz. Das Betrachten der wunderschönen Arbeiten von Jana Osterhus verstärkt in mir den Wunsch, dass sie alle auch in Zukunft leben können. Auch der Schleimaal.

Kunst kann Aufmerksamkeit erzeugen, ästhetische Bedürfnisse befriedigen, Auseinandersetzung fördern - und Affinität wecken. Vereinen wir die Macht des Wissens und die Macht der Liebe, und wir können auch noch das Notwendige tun. In mir ist es Kunst,
die diese Liebe befördern kann. Liebe zu den Tieren, den Menschen. Zum Leben.“    Helmut Fuchs Bardun 2020

108 Tiere pro Seite; zu dan anderen Seiten unten klicken