Ausstellungen / Aktuelles

 







 
 

Sie möchten die Entstehung eines Gemäldes beobachten?

Jana Osterhus hat für Barduns Musiktitel „Du bist wie ein neuer Tag für mich“ am Videoclip mitgearbeitet und dafür u.a. ein Bild geschaffen, dessen Entstehung sie in einzelnen Schritten festgehalten hat. Zu sehen ist es bei Youtube. Klicken Sie rechts auf den Titel des Liedes.

Die Arbeiten von Jana Osterhus fanden beim Kunstmarkt im Schloss Reinbek am 30./31. August 2014 ein gewaltiges Echo. In diesem Jahr zeigte sie Gemälde und Skulpturen, 2015 wird ihr Schwerpunkt auf der Ausstellung ihrer aktuellen Gemälde liegen. Alle gezeigten Arbeiten finden Sie auch auf dieser Webseite.


Schloss Reinbek, Schloßstraße 5, 21465 Reinbek

Vom 6. Juni bis zum 5 Juli 2014 stellt
Jana Osterhus einen Teil ihrer Arbeiten
im Kulturzentrum Barmbek Basch aus.
Vernissage: 6. Juni 2014 ab 19 Uhr.
Oben sehen Sie Fotos von der Vernissage

Barmbek°Basch e.V., Wohldorfer Str. 30, 22081 Hamburg

Bis Anfang 2018 organisierte Jana Osterhus zusammen mit Helmut Fuchs jeden dritten Montag im Monat im Künstlerhaus Wendenstraße eine private Milonga – eine Tango-Veranstaltung – mit neuen Tangos. 

Das Bild TangoA (s. links) hing live vor Ort.

Seit 2014: Zusammenarbeit mit „Art Goes Public“ –        

Agentur der Bildenden Künste; Webseite:
http://www.artgoespublic.de und

http://www.artgoespublic.de/kuenstler_bilder.php?bild_id=2224

Das Pinneberg-Museum hat drei Arbeiten

von  Jana Osterhus für die Sommergalerie

vom 29. Juni bis 6. Juli ausgewählt. Zum Höhepunkt der Ausstellung findet eine Charity-Auktion statt, auf der die Gäste ausgewählte Bilder zugunsten der Organisation „Stiftung Kinderherz“ ersteigern können.


Stadtmuseum Pinneberg

Dingstätte 25

25421 Pinneberg

(fußläufig von S-Bahn Pinneberg erreichbar)

http://stadtmuseum-pinneberg.de/

40 x 40 x 40 cm


40 art goes public-Künstler präsentieren Werke im Format 40 x 40


im Levantehaus Hamburg

Galerie im Obergeschoß Mönckebergstraße - Hamburg


Vernissage:

Mittwoch, 13. August 2014 um 19 Uhr


Laudatio: Annette Mewes-Thoms


Mo-Fr 12-19 Uhr und Sa 12-16 Uhr


Ausstellungsende: 29. August 20 14

Einstand im Atelier am Venusberg!


Seit Juli habe ich ein neues Atelier. Seitdem arbeite ich am Venusberg 34 in Hamburg Neustadt, das ich mir mit dem Fotokünstler Christoph J. Binöder teile. Am 6. und 7. September haben wir die Eröffnung gefeiert.

Die Feiertage waren wie angekündigt: „Wir wollen mit euch feiern, entspannt den Tag und die Musik genießen, mit der Bardun uns erfreuen wird.“ Viele interessierte, begeisterte und inspirierte Menschen waren da, Besucher, Nachbarn, Passanten, Freunde und Kollegen. Es wurde spät, wie es sich für eine würdige Eröffnung gehört ...

Jana Osterhus

Eine erfolgreiche Ausstellung

mit Art Goes Public

in der Fabrik der Künste

Die Galerie Hosenstall liegt direkt am Hamburger Hauptbahnhof neben dem Schauspielhaus.

Der Galerist Andreas Düvel führt den KunstRaum Hosenstall seit mehr als elf Jahren.

Wie 2014 war Jana Osterhus auch 2015 bei der

traditionellen Kunstausstellung im Schloß Reinbek:

Das Echo auf die Arbeit von Jana Osterhus: „Ich habe noch nie etwas Besseres gesehen“. Die Künstlerin stellte neben kleineren Arbeiten aus der Reihe „Was wirk-lich wirklich ist – Tango für Senioren“ die Arbeit „Die Mitte der Freiheit“ aus. Anfragen zu Arbeitsweise und Hintergrund des Themas „Tanzen“ wurden beant-wortet. Die „Bergedorfer Zeitung“ zeigte am nachfolgenden Montag beim Bericht über die zahlreichen ausstellenden Künstler im Schloss Reinbek Jana Osterhus als Repräsentantin der Ausstellung.

Jeden Mittwoch bis 27.1.2016 von 18 bis 20 Uhr in Anwesenheit der Künstlerin

Kulturwerkstatt Altona in Kooperation mit dem Tango-Studio El Abrazo

im Beerenweg 1 in Hamburg Altona (Nähe Stresemannstraße)

Nähere Informationen und zahlreiche Bilder der Ausstellung unter www.atelier-am-venusberg.de.

Der Hamburger Schriftsteller Mirko Bonné trägt den Text vor, den er für den  Ausstellungskatalog von Jana Osterhus (r.) verfasst hat.
 
Besucher-Ansturm bei der Vernissage
 
Virtuose Tango-Performance von Armando Levanon (g), Ralph Klinzmann (b) und Tänzern
 

Sabine Engel (Mixed Media Art)

Dörthe Fahrenbach (Street Art Collage)

Reiner Ter (Fotografie)

Wolfgang Orschakowski-Tschaikowsky (Installation)

Ayse Kaczi (Acrylbilder)

Jürgen Bätz (Installation)

Iris Weissschuh (Objekte)

Karen Engel (Acrylbilder)

Rhodi Khalil (Acrylbilder)

und Jana Osterhus:

Jahresausstellung im Kunstraum Hosenstall bis zum 8. Juni 2016

Vernissage am 6. Mai 2016 in der Ellmenreichstraße 28, HH-St Georg; bis 8. Juni, Mi-So von 16-22 Uhr

Es stellen aus: m

Jana Osterhus:

„Was wirklich wirklich ist – Tango für Senioren

Helmut Fuchs Bardun spielt zur Eröffnung deutschsprachige Tangos

und Chansons der 30er- bis 50er-Jahre.


 
 

Art Compass 2016
Hrsg.: Goette Himmelblau


ArtCompass ist als umfassendes Nachschlagwerk für Bildende Künstler unserer Tage konzipiert. Ein Referenzhandbuch als gedrucktes Kompendium der wichtigsten lebenden Künstler aus Malerei, Grafik, Digitalkunst, Installation, Skulptur jenseits des hermetischen Kreises der World Top 100 der Bongardschen Liste. Zu jedem Künstler findet man alle wichtigen Kenndaten bis hin zu Signatur und Preisniveau. Ein künstlerisches Statement und eine eindrückliche Auswahl von Werkabbildungen ergänzen das jeweilige Profil.“

Immer ist was los: „Offenes Atelier“

am Venusberg 34


Der Bundesverband Bildender Künstler (BBK) ruft seine Mitglieder auf zu den „Tagen der Offenen Ateliers“ am 25./26. Juli (Ost/Süd) und am 2./3. Juli (West).


Jana Osterhus‘ Atelier zählt zu den westlichen. Sie wird also am 2. und 3. Juli

in ihrem Atelier am Venusberg 34 in Hamburg Neustadt (2 Minuten vom

S-Bahnhof Landungsbrücken) sein. Ihr

seid herzlich willkommen! Vor Ort könnt

ihr u.a. Janas neueste Arbeiten sehen und

die Gelegenheit nutzen, mit ihr über ihre Arbeit zu sprechen.


An beiden Tagen wird Helmut Fuchs Bardun um 15 Uhr ein kleines Konzert mit Tangos, Chansons und eigenen Stücken geben.

Jana vor ihrem Atelier im Venusberg 34

beim S-Bahnhof Landungsbrücken

Im Schaufenster: Die Ankündigung der

„Tage der Offenen Ateliers 2016“

Während des „Offenen Ateliers“ kam es zu unerwartetem Sonnenschein und spontanen Mal-Aktionen der Passanten. Es entstanden bemerkenswerte Arbeiten!

Schloss Reinbek: „Kunstwerk – Werkkunst“ am Sa./So., 3./4. September zum dritten Mal mit Jana Osterhus

Ein Ausflug zum Schloss in Reinbek lohnt sich – allein schon wegen der wunderbaren Lage des Schlosses, umso mehr aber noch, weil Jana Osterhus neue Arbeiten zeigt.

Öffnungszeiten:

Samstag, 3. September 2016, 15-19 Uhr
Sonntag, 4. September 2016, 11-18 Uhr


Schlossstraße 5 – 21465 Reinbek – S-Bahn: S2 bis Reinbek

Links: Schloss Reinbek           Rechts: Besucheransturm vor

                                            den Arbeiten von Jana Osterhus

Vernissage in der Tango Matrix

Beim Schlump 13a, 20144 Hamburg

Sonntag, 9. Oktober 2016 ab 16.30

mit Sekt, Kuchen und Live-Musik von Armando Levanon (Gitarre, Buenos Aires)

in Anwesenheit von Jana Osterhus

Mit Schnupperkurs für Tango-Anfänger

(Eintritt frei)



Nach der Vernissage beginnt wie für die Gäste der Tango-Matrix gewohnt die Sonntags-Milonga (Eintritt 5 €)

Ein ungewöhnlicher Ort für eine Kunstausstellung: ein Ballsaal in Hamburg. Die Leidenschaft von

Jana Osterhus für den Tango macht es möglich. Begeisterte Besucher, zufriedene Veranstalter und eine lächelnde Künstlerin zeigen den Erfolg der Vernissage. Die Ausstellung bleibt bis zum 11. November in der Tango Matrix.

POSITION. 
Forum/Ausstellung 2016

Neue Mitglieder. Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Hamburg

 

Fabrik der Künste
vom 10. bis 18. Dezember 2016
Öffnungszeiten: täglich von 16:00 - 19:00 Uhr-

Eintritt für Ausstellung und Programm: frei -
Kreuzbrook 12, 20537 Hamburg

www.fabrikderkuenste.de www.bbk-hamburg.de


Der Bundesverband Bildender Künstler (BBK) organisiert die Ausstellung „POSITION“ mit den neuen Künstlern des BBK. Jana Osterhus ist mit zwei wunderbaren Arbeiten (siehe rechts) vertreten. Veranstaltungen mit kompetenten Teilnehmern zu relevanten Fragen zur Kunst heute sind rechts gelistet.

Zur Ausstellungseröffnung

und zur Finnissage wird

Helmut Fuchs Bardun Lieder rund um Kunst und Künstlern singen.

Programm

Freitag, 9. 12.

19:00   Eröffnung Es spricht Goesta Diercks  (Deichtorhallen Hamburg / Sammlung Falckenberg )
Gitarre und Gesang von Helmut Fuchs Bardun

Sonntag, 11. 12.

16:00   Führung durch die Ausstellung
19:00   Künstler*innen in der Stadt
Diskussion zur Zukunft von Kunst im öffentlichen Raum mit Boran Burchardt (Künstler), Sophie Goltz (Kuratorin, ehem. Stadtkuratorin HH), Jan Holtmann (Künstler), Alice Peragine (Künstlerin) und Christoph Schäfer (Künstler).

Moderation: Christoph Forsthoff (Journalist)

Montag, 12.12.
19:00   Kunst in Unternehmen – am Beispiel „add art“
Hubertus von Barby (Geschäftsführer newskontor) und Christian Hahn (Professor für Malerei an der HAW Hamburg) als Organisatoren von „add art“ und Reeno Grummer (Direktor Strategy, Markets & Communications bei BDO Wirtschaftsprüfung)

Dienstag, 13.12.
19:00   Strategien künstlerischer Selbstvermarktung an konkreten Beispielen: Gitte Jabs (Editionsplattform), Peter Reitberger (Kunst-Aktie) und Thorsten Dittrich (Optimierung Internetnutzung / Kritikansatz)

Donnerstag, 15.12.

19:00   Das Internet: eine Plattform für Kunst? Sind Vertriebsformen über das Netz eine Alternative zur Galerie?
Julia Sökeland (
blinkvideo.de) spricht über ihre Erfahrungen im Netz und stellt verschiedene Kunst-Plattformen vor.

Sonntag, 18.12.

17:00   Führung durch die Ausstellung

18:00   Abschlussparty; Live: Helmut Fuchs Bardun

Oben:

Aus Jana Osterhus‘ Reihe „Arbeiten

auf Schullandkarten“


Religiöse Landkarte, Mixed Media auf Schullandkarte,

ca 120 x 160 cm






Rechts: Herbstzeitlose, Mixed Media auf Naturpigment-Fotografie,

ca. 100 x 130 cm

Neues Atelier, neue Galerie: Die „Kulturbotschaft“ eröffnet

im Februar 2017 mit einer Ausstellung von Jana Osterhus!

Zum Abschied vom „Atelier am Venusberg“ am 31.12.2016 gab es

ein rauschendes Fest. Ab Februar 2017 hat Jana Osterhus ihr Atelier in Andreas Düvels Galerie „Kulturbotschaft“ in der Johnsallee 30.

Fotos: Das letzte Fest im „Atelier am Venusberg“.

Maik´s Subkultur

Dienstag 19:00 (14. Februar 2017)

Davidstraße 17 in Hamburg

Eine Sendung die die verschiedensten Kunstformen miteinander verbindet
und den Zuschauern immer wieder neue Künstler aus Musik, Schauspiel,
Kabarett, Malerei, Comedy u.m. präsentiert.
Durch die Sendung führen die Moderatoren Maik Möller und Melanie Weirather,
die sich im Laufe der Sendung auch in Ihre Kabarett Figuren, Psychiater Lübke
und Fräulein Wunderlich verwandeln.

Im Februar zu Gast sind:
Sänger und Liedermacher Markus Sommer,  die Malerin Jana Osterhus mit
einigen ihrer Arbeiten und der Musiker Nils Lagoda mit seiner Handpan

Jana Osterhus auf der Talk-Bühne und im Web-TV


Ausstellungs-dauer noch

bis Sonntag, 

16. Juli 2017

Alljährlich veranstaltet der befreundete Künstler Horst Stockdreher das Fest der Gartenkunst. 28 Künstler zeigen überwiegend wetterfeste Arbeiten. Diesmal ist Jana Osterhus dabei – welche Werke sie zeigt wird vom Wetter abhängen. Mehr erfahren Sie unter https://www.kunstimgarten-gartenkunst.de/

Bis Mittwoch, 23.5.2018, hängen einige der Arbeiten von Jana Osterhus jetzt im Augustinum an der Elbe, Neumühlen 37.

Die 25. Internationale Kunstausstellung „FormA(r)t“ in Glinde mit 46 ausgewählten Künstlern wurde medial vom gut begleitet u.a. vom Hamburger Abendblatt, und die Veranstaltung wurde auch während des Wochenendes für Jana Osterhus ein Erfolg: Bei der Wahl des besten Künstlers erhielt sie den 3. Platz.


Jahresausstellung in der Galerie Kulturbotschaft Hamburg Das Motto bildete die Beuys‘sche Gleichung

Kunst = Kapital. Foto links: Besucher; Foto M.: Jana Osterhus‘ Beitrag zur Ausstellung; Foto rechts: die Künstler

KUH

Künstlerischer Viehtrieb nach Achselschwang
in den Alten Braunviehstall.

Eine Veranstaltung des Kunstvereins
„Kunstrefugium München“

 

 09. November bis 11. November 2018
Alter Braunviehstall, Achselschwang 1, 86919 Utting

Öffnungszeiten der Ausstellung:

09.11. Eröffnung mit Performance 19 – 23 Uhr

10.11. Werkschau von 11 – 20 Uhr,
19 Uhr Lesung mit Texten zur Kuh

11.11. Werkschau von 11 – 20 Uhr,
18 Uhr Konzert Gesangsduo AmmerMia, Pop-Balladen

Mittlerweile hat „Kunst am Zug“ drei Plakataktionen mit Gemälden von Jana Osterhus durchgeführt - damit die Menschen die Kunst sehen statt Werburg. Von jeder Aktion sehen Sie hier ein paar Fotos - die vorerst letzte mit Tango-Flashmob beim Alten Elbtunnel.

Vom 23.10. bis zum 3.12.2018 brachte „Invasion der Weltmeere - Neptuns zwölfte Tochter“ Kunst in Hamburger Bahnhöfe.

Kunst statt Reklame! „Phantasmagoria“ verkürzte die Wartezeit an Bahnhöfen in Hamburg vom 22.2. bis zum 4.4.2019.

Flashmob am Alten Elbtunnel! Das Gemälde „Li(e)bertango“ regte vom 7.5. bis zum 20.6.2019 zum Tango-Tanzen an.


Rathaus Halstenbek, 13. und 16.6.2019 - v.l.: Helmut Fuchs, die Laudatorin Dagmar Noelle, die Kulturbeauftragte Daniela Spitzar und der Bürgermeister Claudius von Rüden posieren vor „Lunatico“, einem der Prunkstücke der Ausstellung. Am 16. hatte das Rathaus so viele begeisterte Besucher wie selten zuvor.

Hitzacker, Kunsthalle Oktogon, 23.6.2019

Die Ausstellung von Jana Osterhus und der Skulpteurin Barbara Westphal Ausstellung stieß auf viel Resonnanz. Die Besucher der Vernissage waren von den phantastischen Arbeiten und der technisch hervorragenden Umsetzung der Themen überaus angetan, die Auseinandersetzung mit dem Werk nahm in den Gesprächen viel Raum ein. Kein Wunder, denn die Verbindung des meisterlichen Umgangs mit der Farbei und immer mitschwingender sozialer Relevanz berührte. Veranstalter ist Peter Wieczorek. Die Ausstellung ist bis zum
14. Juli mittwochs bis sonntags 16 bis 18.30 zu sehen.

Ausstellung von Jana Osterhus: vom 16.8. bis zum 23.8.2019 im nachtspeicher23, Hamburg City. Sie zeigt dort mit dem Künstlerduo Leonie Diehl und Sven Wagenbach Werke zum gemeinsamen Thema „Unterm Wellenhimmel“. Die beiden sind gelernte Gestalter für Blumenkunst. Ihre gestalteten Natur-Materialien und die Acryl-Gemälden von Jana Osterhus gehen eine ganz besondere Verbindung ein. Die Vernissage ist am 16.8. ab 19 Uhr.

Nachtspeicher23 ist eine der 23 Art-Off-Hamburg-Galerien, einer Initative von freien Kunstorten. Die Galerie liegt im Hamburger Stadtteil St. Georg in der Lindenstraße 23.

Gemeinschaftsausstellung von Jana Osterhus, Leonie Diehl und Sven Wagenbach in der Galerie Nachtspeicher23 in Hamburg St. Georg, Lindenstraße 23, Freitag, 16.8. bis Freitag, 23.8.
Vernissage: Freitag, 16. August um 19 Uhr

Die großformatige Acryl-Malerei von Jana Osterhus verbindet sich mit der Blumenkunst von Leonie Diehl und Sven Wagenbach in der Weise, dass der ganze Raum eine unterseeische Anmutung bekommt. Fischschwärme aus den Gemälden breiten sich im Raum aus, der wiederum Bezug auf die Osterhus‘schen Arbeiten nimmt. Der Besucher erlebt die Schönheit der Natur in den Meeren, aber auch die Bedrängung durch die von Menschen erzeugte Verschmutzung.

Die kommende Kunst-Aktion
mit einem Werk von Jana Osterhus:

Im Winter zeigt „Kunst am Zug“ bereits zum vierten Mal ein Werk von Jana Osterhus auf Großplakaten an norddeutschen Bahnhöfen. Diesmal befinden sich alle Plakatflächen in Hamburg:

22.11.2019 - 2.12.2019: S-Bf. Othmarschen

3.12.2019 - 12.12.2019: U-Bf Christuskirche

3.12.2019 - 12.12.2019: U-Bf Schlump

3.12.2019 - 12.12.2019: U-Bf Klosterstern

13.12.2019 - 26.12.2019: U-Bf Hagenbecks Tierpark

13.12.2019 - 26.12.2019: S-Bf Landungsbrücken

Das gezeigte Werk: „Erlösung“ mit der
Darstellung der Affenmadonna aus dem Jahr 2017.

Frühere Aktionen unter: kunst-am-zug.de


Es gab einen kurzen Zeitraum 2020, in dem Galerien öffnen durften. In diesen Zeitraum fiel die Ausstellung

im Kunstraum der Galerie Deichstraße in Hamburg. Auf die Vernissage haben wir verzichtet und trugen

Sorge, dass nicht zu viele Gäste zugleich in der Galerie waren. Die aktuelle Werkreihe von Jana Osterhus

„Die Letzten ihrer Art ... und die Anderen“ kam bei Galeriebesuchern und Passanten gleichermaßen gut an.

Donnerstag, 14. April 2022 bis Sonntag, 15. Mai 2022

auf dem Museumsschiff Cap San Diego Überseebrücke, Hamburg
Vernissage am Donnerstag,  14. April, 18 Uhr
Ansprachen: Ann-Kathrin Cornelius (Geschäftsführerin der Cap San Diego) und Helmut Fuchs (Künstler); Musik: Bardun mit Eva „La“ Langer und Maurer Schulze (aka Deputy Dirk)

Werkreihen an Bord: „Die Letzten ihrer Art … und die Anderen“
„Invasion der Weltmeere“, „Phantasmagoria“ und „1000 Schritte...“

Programm während der Ausstellung:

Film: Samstag, 23.4.2022, 18 Uhr
„Ein Leben auf unserem Planeten“
Von David Attenborough, Naturschützer seit über 70 Jahren

Konzert: Freitag, 29.4.2022, 18 Uhr
„Heldenleben“ -
Bardun mit Eva „La“ Langer und Maurer Schulze (aka Deputy Dirk)


Vortrag:
Samstag, 14.5.2022, 18 Uhr
Politische Philosophie der Tierrechte“ Bernd Ladwig, Autor und
Professor an der FU Berlin, mit Publikumsgespräch

Finissage Sonntag, 15.5.2022, 18 Uhr

Ansprache: Ann-Kathrin Cornelius, Geschäftsführerin der Cap San Diego; Laudatio: Helmut Fuchs, Künstler, Autor; Musik: Bardun & Heldin

Der Eintritt zu den angekündigten Veranstaltungen ist immer frei, da sie um 18 Uhr beginnen; die Cap San Diego erhebt von 10 bis 18 Uhr ihren Museumseintritt.

1. bis 30. April 2022


Am 1. April geht offiziell in Blankenese die Kunstmeile los: In vielen Geschäften rund um die Blankeneser Bahnhofsstraße zeigen etwa 50 Künstler ihre Arbeiten. Eine sehr schöne Aktion - und in zwei Geschäften gibt es Werke von Jana Osterhus zu sehen. Und auch Susanne Osterhus stellt in dieser Zeit dort Arbeiten aus, Ein Spaziergang durch Blankenese lohnt sich.

2. Blankeneser Kunstmeile

Ermittlungen vor Ort führten zu einem eindeutigen Ergebnis

Wandsbek lebt! - Wir waren da

Der Eichtalpark ist außerhalb Wandsbeks kaum bekann, dabei lohnt sich ein Besuch. Der Verein „Freunde des Eichtalparks e.V.“ sorgt für Sport im Park, Kunstausstellungen und Live-Musik. Wir waren da! Janas Osterhus‘ Kunstausstellung unter dem Thema „Die Letzten ihrer Art ... und die Anderen“ brachte uns

dort für ein paar Tage zusammen, und zur Finissage haben wir auch Musik gemacht, vor einem begeisterten Publikum. Das Echo auf die Ausstellung war grandios.

„Es ist toll, dass es den Curths gelingt, so außergewöhnliche Künstler ins Wandsbeker Kultorhaus zu holen“, hieß es mehrfach. Die Curths - das sind Sigrid und

Klaus, die zusammen mit den übrigen Mitgliedern des regen Kultur- und Naturvereins für die Existenz der schönen Kulturstätte im schönen Eichtalpark sorgen.

Bardun und Helden live: Eva „La“ Langer, Bardun, Dirk Schulze

Jana Osterhus eröffnete die Kunstausstellung

Zentrales Thema für Kunst und Leben